Veranstaltung 03 04 17

Vor fast 75 Jahren, am 22. April 1942, mussten sich fast 1.000 jüdische Männer, Frauen und Kinder aus verschiedenen Städten des Regierungsbezirks Düsseldorf am damaligen städtischen Schlachthof einfinden. Sie wurden registriert und beraubt, mussten die Nacht in der Viehhalle verbringen und wurden am nächsten Morgen in das „Transitghetto“ Izbica bei Lublin im deutsch besetzten Polen deportiert. Keiner von ihnen hat den Holocaust überlebt.

Wir erinnern an diese Deportation, das Schicksal der Menschen im auch heute nur wenigen bekannten Ghetto Izbica im Rahmen einer eigenen Veranstaltung an der Hochschule Düsseldorf:

"Du würdest nie das richtige Leben hier aus Worten verstehen können, niemand..."
Ernst Krombach und seine Deportation in das "Transitghetto" Izbica (Vortrag, 03.04.2017)

Veranstalter*innen: Erinnerungsort Alter Schlachthof, Projekt Erinnerungs- und Lernort des AStA der HSD, Antifaschistisches Bildungsforum, Antifaschistischer Arbeitskreis an der HSD, Arbeitskreis Gedenkstättenfahrten, Butze, ZAKK

Ort: Hochschule Düsseldorf, Münsterstr. 156, Geb. 3, R. 1.001
Datum: 03.04.2017, 19.30 Uhr
Eintritt: frei

Weitere Informationen und Flyer zur Veranstaltung:
http://www.erinnerungsort-duesseldorf.de/neuigkeiten