Die KommissareIn der Mahn- und Gedenkstätte an der Mühlenstraße ist am Dienstag, 11.12.2018, ein Buch über die Geschichte der Kriminalpolizei vorgestellt worden.
An dem 504 Seiten starken Band, den der Leiter der MGS, Bastian Fleermann im Droste-Verlag herausgegeben hat, und der erstmals die Geschichte der Düsseldorfer Kriminalpolizei von den Zwanziger Jahren bis in die Frühe Nachkriegszeit schilderh, haben auch vier Mitglieder unseres Vereins - Karin Kienast, Waltraud Vietor und Stefani Geilhausen als Team sowie der zweite Vorsitzende Hermann Spix - mitgearbeitet und die Geschichte Düsseldorfer Kriminalbeamter im so genannten auswärtigen Einsatz erforscht.

In einem Grußwort hat Polizeipräsident Norbert Wesseler „Geschichte am Jürgensplatz“ als eine der Säulen des Gedenkens in Düsseldorf gewürdigt. Das freut uns sehr, ebenso so seine Erinnerung an den Vereinsgründer Klaus Dönecke, der die Recherchen für Die Kommissare. Kriminalpolizei in Düsseldorf und im rheinisch-westfälischen Industriegebiet (1920-1950)" bis zu seinem Tod im vergangenen Jahr unterstützt hat.

Wer sich für das Buch interessiert, sollte sich beeilen: Nach Auskunft des Droste-Verlags ist die erste Auflage bereits nahezu ausverkauft - ISBN 978-3-7700-6032-0

Buch01  Buch02 
Fotos: Melanie Zanin/Stadt Düsseldorf

 


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.